Was wir vom Aufstieg erwarten können

Vom Homo Sapiens zum Homo Luminous (zum voll aktivierten Lichtkörper)

Aus „What to Expect from Ascension“ von Star Traveller Elena auf: saintandrewstwinflame.com

Deutsche Übersetzung: Taygeta: https://transinformation.net/was-wir-vom-aufstieg-erwarten-koennen/

​

Die Anhebung des Bewusstseins (und seine Begleiterscheinungen)

Ein Mensch, dessen Bewusstsein sich anhebt, wird herzzentrierter, mitfühlender und kreativer. 

Er öffnet  sich auch für ein grösseres kosmisches Bewusstsein, zusammen mit dem natürlichen und vollständigen Öffnen der verengten Drüsen, einschliesslich der Hypophyse und der Zirbeldrüse, um dann so zu funktionieren, wie sie es tun sollten.

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

Symptome, die du erfahren kannst, wenn sich dein Bewusstsein anhebt

​

  1. Du kannst in einen besseren Job wechseln, der den Ausdruck dessen unterstützt, 

       wer du bist und was deine Leidenschaft oder deine  Mission ist (was im Grunde genommen dasselbe ist).

  2. Viele deiner Träume realisieren sich auf einfache Weise.

  3. Du ziehst eine neue Gefährtin/Partnerin (Gefährten/Partner) an oder 

       du und dein gegenwärtiger Partner haben eine Beziehung, 

       die sich in einem Zusammensein ausdrückt, das sich nicht an thematischen   „Haken“ aufhängt. 

       Ihr liebt, bewundert und verehrt euch gegenseitig, denn ihr seid ohne Abhängigkeiten.

  4. Du machst dir kaum mehr Sorgen und du nimmst nichts mehr sehr wichtig. 

       Mit anderen Worten, du störst dich nicht und wirst nicht irritiert ab jeder Kleinigkeit. 

       Du wirst auch nicht mehr wütend wegen Geringfügigkeiten. 

       Du hast dich aus der alten Art von Drama und Emotionalitäten heraus bewegt.

  5. Du hast dein Interesse an der „New Age“-Szene verloren.

  6. Du weisst, dass alle deine Bedürfnisse erfüllt sind und immer erfüllt sein werden.

  7. Du hast nicht mehr den Wunsch oder das Bedürfnis, dass gewisse Dinge unbedingt geschehen sollten, keinen Drang, 

       etwas „zu erzwingen“ oder etwas „in Ordnung zu bringen“. 

       Du verstehst und übst „Erlauben“, „Akzeptieren“, „Sein“ und „Absichtslosigkeit“.

   8. Es ist dir egal, was andere über dich oder etwas anderes denken.

   9. Du verstehst, dass es kein richtig oder falsch, gut oder schlecht, schwarz oder weiss gibt. 

        Alles ist einfach so, wie es ist. In der Tat erkennst du sogar, dass oben wie unten, links wie rechts und nichts richtig oder falsch ist!

10. Du hast den Wunsch verloren, Bücher zu lesen oder neue Informationen zu sammeln, 

        da du jetzt viel mehr mit der Quelle verbunden  bist und das „direkt“ bekommst, was du brauchst, 

        indem du einfach bist, fühlst und weisst.

11. Du sehnst dich nach Einfachheit in allen Dingen und brauchst und gedeihst an einfachen Vorgängen, 

        hast einfache Wünsche und einen einfachen Lebensstil. 

        Es besteht keine Notwendigkeit, materielle Dinge und Reichtum anzusammeln. 

        Die Manifestation der für dich wichtigen Dinge wird einfach und zu deiner Natur.

12. Du beginnst, den Lebensfluss in einem langsamen, gemächlichen Tempo zu erfahren, 

         in dem du nichts tun musst, was du nicht wirklich willst. 

        Alles fällt dir in den Schoss. 

        Du hast Zeit um dich zu sonnen und um zu geniessen, und du fühlst Dankbarkeit für die einfachen Dinge im Leben.

        Es gibt kein Gefühl von Stress, Angst und kein Gefühl, nicht genug Zeit zu haben, um etwas innerhalb kurzer Zeit fertigzustellen.

13. Du nimmst, indem du immer mehr empathisch/telepathisch wirst, 

         leicht die Gedanken, Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse anderer auf.

14. Du kannst deine Emotionen besser kontrollieren und deine Erlebnisse besser verarbeiten, 

        und du kannst mit deinem Geist und deiner Absicht deine Welt ohne Zweifel oder Angst erschaffen, 

        denn du hast dich von den  menschlichen Illusionen gereinigt und hast nur noch reine Absichten – zum Besten von allen.

15. Deine Umgebung übt wenig Einfluss aus auf dich. 

        Du nimmst die Dinge nicht persönlich. 

        Es gibt wirklich nichts, das es wert wäre, sich darüber aufzuregen.

16. Du hast einen unstillbaren Durst nach Kreativität. 

        Die enorme Menge an Energie, die durch dich fliesst, benötigt einen Abfluss. 

        Du fühlst dich dann am wohlsten und in Übereinstimmung mit der Quelle, wenn du in deinem Enthusiasmus und deinem Schaffen bist.

17. Du lachst viel und findest viele Dinge lustig und witzig.

18. Du hast erhöhte Liebe und Mitgefühl für alle Lebewesen. 

        Du erlebst auch erweiterte Bewusstseinszustände und häufige Phasen geprägt von Liebe und Freude.

19. Du lebst im Moment und ohne einen „Tagesplaner“. 

        Die Dinge entfalten sich von Natur aus Tag für Tag und Moment für Moment. 

        Der ganze Stress ist weg. 

        Es besteht keine Notwendigkeit, dich zu beeilen, 

         um eine Sache zu tun und kurz darauf nach einem engen Zeitplan etwas Nächstes zu tun, dauernd auf die Uhr schauend.

20. Du fühlst einen unglaublichen Frieden. 

        Es kennst keine Ängste mehr und fühlst dich sicher und geborgen.

21. Dein inneres Kind scheint, in Bezug auf Probleme und Wunden, verschwunden zu sein, 

        aber du spielst noch immer gerne und liebst es herumzutollen. 

        Meist willst du nur spielen, spielen und spielen!

22. Du fängst an, ein Verständnis dafür zu haben, wie alles miteinander verbunden ist.

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

Symptome, die beim spirituellen Erwachen auftreten können

​

  1. Es können Körperschmerzen und -leiden auftreten, insbesondere im Nacken, in der Schulter und im Rücken. 

       Dies ist das Ergebnis intensiver Veränderungen auf der DNA-Ebene, wenn der „Christus-Samen“ in deinem Inneren erwacht. 

       Noch wichtiger ist, dass deine Merkabah, dein energetischer ‚Transportkörper‘, aufgewertet und erneuert wird. 

       Dies alles wirst du mit der Zeit besser verstehen.

  2. Du kannst plötzlich ohne ersichtlichen Grund ein Gefühl tiefer innerer Traurigkeit erleben. 

       Du lässt deine Vergangenheit los und das ist es, was das Gefühl der Traurigkeit verursacht.

       Obwohl viele der nicht mehr benötigten Persönlichkeitsaspekte leicht losgelassen werden können, 

       sind dir andere Muster bequem geworden, mit denen du dich aussöhnen musst. 

       Sag „Auf Wiedersehen, ich liebe dich. Du hast mir gut gedient. Ich brauche dich nicht mehr.“

  3. Es kann sein, dass du ohne ersichtlichen Grund weinen musst. Ähnlich wie bei Punkt 2 oben. 

       Es ist gut und gesund, die Tränen fliessen zu lassen. 

       Es hilft, alte Energien im Inneren freizusetzen. 

       Es gibt jetzt eine Vielzahl von emotionalen Energien in dir…. 

       versuche dich nicht auf das „Warum“ zu konzentrieren, sondern fühle einfach, erlaube…..

  4. Ein sehr häufiges Symptom ist ein plötzlicher Wechsel in Beruf oder Karriere. 

       Wenn du dich änderst, werden sich auch die Dinge um dich herum ändern. 

       Mache dir keine Sorgen, dass du den „perfekten“ Job oder die „perfekte“ Karriere findest. 

       Du bist im Übergang und kannst mehrere Jobwechsel vornehmen, bevor du dich in einen niederlässt, 

       der deiner Leidenschaft entspricht.

  5. Rückzug aus Familienbeziehungen.

       Du bist mit deiner biologischen Familie durch das alte Karma verbunden. 

       Wenn du aus dem karmischen Zyklus heraus trittst, werden die Bindungen in Bezug auf die alten Beziehungen aufgelöst. 

       Nach einer gewissen Zeit kannst du eine neue Form von Beziehung zu ihnen aufbauen, wenn es angebracht ist. 

       Die Beziehung wird jedoch in der neuen Energie begründet sein.

  6. Ungewöhnliche Schlafmuster. 

       Es ist wahrscheinlich, dass du viele Nächte zwischen 2 und 4 Uhr morgens erwachst. 

       Es gibt eine Menge Arbeit in dir, und dies veranlasst dich oft, für eine „Verschnaufpause“ aufzuwachen. 

       Kein Grund zur Sorge. 

       Wenn du nicht wieder einschlafen kannst, stehe auf und tue etwas, anstatt im Bett liegen zu bleiben 

       und dich im Kopf um menschliche Dinge zu kümmern.

  7. Intensive Träume. 

       Dazu können Kriegs- und Kampfträume, Verfolgungsträume oder Monsterträume gehören. 

       Du lässt buchstäblich die alten Energien im Inneren frei. 

       Obwohl  diese Träume von Natur aus „beängstigend“ sind, können sie dir nicht schaden. 

       Gleiches gilt bei angenehmen. in solchen Fällen geniesse sie. 

       Aber so oder so, mache dir keine Sorgen und überbewerte sie auch nicht.

  8. Körperliche Desorientierung. 

       Manchmal fühlst du dich absolut nicht geerdet. 

       Du erlebst „räumliche Herausforderungen“, mit einem Gefühl, dass du nicht beiden Füssen auf dem Boden stehen kannst, 

       oder dass du zwischen zwei Welten wanderst. 

       Während dein Bewusstsein in die neue Energie übergeht, hinkt dein Körper manchmal hinterher. 

       Verbringe mehr Zeit in der Natur, um die neue Energie im Inneren zu erden.

  9. Vermehrte „Selbstgespräche“. 

       Du wirst öfter mit dir selbst reden müssen. 

       Du wirst plötzlich merken, dass du in den letzten 30 Minuten mit dir selbst geschwatzt hast. 

       Es gibt eine neue Ebene der Kommunikation, die in deinem Wesen stattfindet, 

       und du erlebst die Spitze des Eisbergs mit dem Selbstgespräch.

       Die Gespräche werden zunehmen, und sie werden fliessender, kohärenter und aufschlussreicher. 

       Du wirst nicht verrückt, du bewegst dich nur bewusst auf der Seelenebene in die neue Energie.

10. Du könntest Gefühle der Einsamkeit haben, auch wenn du in Gesellschaft anderer bist. 

        Du kannst dich von anderen getrennt und allein fühlen. 

        Du spürst vielleicht den Wunsch, Gruppen und Menschenmassen zu „entfliehen“; du gehst einen heiligen und einsamen Weg. 

        Die Gefühle der Einsamkeit können zwar Angst machen, aber es ist schwierig, dich in dieser Zeit mit anderen zu identifizieren. 

        Und andere können in ihrer Beziehung zu dir grosse Schwierigkeiten haben, 

        auch aufgrund deiner übermächtigen energetischen Kraft. 

        Die Leere in deinem Inneren wird mit der Liebe und Energie deines eigenen Christus-Bewusstseins erfüllt werden.

11. Verlust von innerem Feuer. 

         Du hast vielleicht deine Passion verloren, mit wenig oder gar keinem Wunsch, etwas zu tun. 

         Das ist OK, und es ist nur ein Teil des Prozesses. 

         Nimm dir die Zeit, um „nichts zu tun“. Hadere nicht deswegen. 

         Es ist vergleichbar mit dem Neustart eines Computers bei einem Update. 

         Du musst ihn vorübergehend herunterfahren, damit die fortgeschrittene neue Software oder 

         in diesem Fall die neue Christus-Samen-Energie neu geladen werden kann.

12. Du könntest eine tiefe Sehnsucht spüren, nach Hause zu gehen. 

        Dies ist vielleicht der schwierigste und herausforderndste Zustand. 

        Du könntest einen tiefen und überwältigenden Wunsch verspüren, den Planeten zu verlassen und in deine Heimat zurückzukehren. 

        Er basiert nicht auf einer Wut oder einer Frustration. 

        Du willst es nicht an die grosse Glocke hängen, es ist einfach ein stiller Teil von dir, der nach Hause will. 

        Die Grundursache dafür ist ganz einfach………

        Du bist bereit, ein neues Leben zu beginnen, während du noch in diesem physischen Körper bist.

        Während dieses Übergangsprozesses hast du eine innere Erinnerung daran, wie es ist, auf der anderen Seite zu sein. 

        Bist du bereit, dich den Herausforderungen des Übergangs in die Neue Energie zu stellen?

        In der Tat, ja, du könntest jetzt sofort nach „Hause“ gehen. 

        Aber nachdem du nach vielen, vielen Leben so weit gekommen bist wäre es eine Schande, vor dem Ende des Films zu gehen.

        Ausserdem, der Grosse Geist braucht dich hier, um anderen zu helfen, in die neue Energie überzugehen. 

        Es werden menschliche Führer gebraucht, genau wie du, der die Reise von der alten Energie zur neuen bereits genommen hat. 

        Der Weg, den du gerade gehst, bietet die Erfahrungen, 

        die es dir ermöglichen, ein Lehrer für den Neuen Göttlichen Menschen zu werden.

        So einsam und dunkel deine Reise gegenwärtig auch sein mag, denke daran, dass du nie allein bist.

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

 

Symptome, die beim spirituellen Aufstieg auftreten können 

​

  1. Das Gefühl, sich in einem Dampfkochtopf oder in einer intensiven Energie zu befinden; ein Gefühl von Stress. 

       Denke daran, dass du dich auf eine höhere Schwingung einstellst und dich schliesslich anpassen wirst. 

       Auch alte Muster, Verhaltensweisen und Überzeugungen werden an die Oberfläche gebracht. 

       In dir ist viel los.

  2. Ein Gefühl der Orientierungslosigkeit; du scheinst nicht zu wissen, wo du dich befindest. 

       Du bist nicht mehr in 3D, du hast dich weiter bewegt oder bist dabei, dich in die höheren Bereiche hinein zu begeben.

  3. Ungewöhnliche Schmerzen in verschiedenen Teilen des Körpers.

       Du wirst gereinigt und blockierte Energien, die in 3D schwingen, werden befreit, 

       während du dich bereits an höheren Dimensionen anpasst.

  4. Aufwachen in der Nacht. 

       Vieles geht in deinem Traumzustand vor sich. 

       Du kannst aber nicht für lange Zeit dort sein und brauchst eine Pause. Es ist dies auch eine Stunde der „Reinigung und Befreiung“.

  5. Gedächtnisverlust. 

       Du erlebst ein grosse Fülle an Verlust im Kurzzeitgedächtnis und hast nur vage Erinnerungen an deine Vergangenheit. 

       Du befindest dich in mehr als einer Dimension gleichzeitig. 

       Als Teil des Übergangs gehst du hin und her und erlebst eine Form von „Trennung“. 

       Ausserdem ist deine Vergangenheit Teil des Alten, und das Alte ist bald für immer verschwunden. 

       Im Jetzt zu sein ist der Weg der Neuen Welt.

  6. Ungewöhnliche Dinge ’sehen‘ und ‚hören‘. 

       Du erlebst beim Übergang verschiedene Dimensionen, je nachdem, wie sensibel du bist und wie du verkabelt bist.

  7. Verlust an Identität. 

       Du versuchst, auf das Alte Du zuzugreifen, aber es ist nicht mehr da. 

       Du weisst vielleicht nicht, wen du im Spiegel ansiehst. 

       Du hast einen Grossteil deiner alten Muster abgelegt und verkörperst jetzt viel mehr Licht und ein einfacheres, 

       gereinigtes Göttliches von Dir. 

       Alles ist in Ordnung, du bist in Ordnung.

  8. Das Gefühl, dich „ausserhalb deines Körper“ zu befinden. 

        Wenn du sprichst mag es sich anfühlen, als ob jemand reden würde, der nicht wirklich du bist. 

        Dies ist unser natürlicher Abwehrmechanismus des Überlebens, wenn wir unter akutem Stress stehen 

        oder uns traumatisiert fühlen oder ausser Kontrolle geraten. 

        Du möchtest vielleicht gar nicht in deinem Körper sein, der gerade grosse Prozesse durchläuft. 

        Die Führer bei unserem Aufstieg sagen, dass dies eine Möglichkeit ist, den Übergangsprozess zu erleichtern, 

        und dass wir nicht alles erleben müssen, was unser Körper durchmacht. 

        Unser Geist soll ruhig sein und wissen, dass diese Symptome vorübergehen werden. 

        Es dauert nur eine kurze Zeit.

   9. Perioden des Tiefschlafes. 

         Du ruhst dich von all dem Akklimatisieren aus und integrierst dich. 

         Du baust dich für die nächste Phase auf. 

         Du kannst auch Tage extremer Müdigkeit erfahren.

         Dein Körper verliert an Dichte und durchläuft eine intensive Umstrukturierung.

 10. Erhöhte Sensibilität für deine Umgebung. 

         Menschenmassen, Lärm, Lebensmittel, Fernsehen, Lichter, 

         viele menschliche Stimmen und verschiedene andere Stimulationen sind schwer auszuhalten. 

         Einige Menschen entwickeln eine Geräuschempfindlichkeit und sind auch empfindlich gegenüber Licht, 

         so dass ihre Augen bei hellem Licht schmerzen, oder sie haben Kopfschmerzen oder Migräne, 

         wenn sie zu lange in künstlichem Licht verweilen. Du wirst vielleicht auch sehr leicht übermannt und wirkst leicht überreizt. 

         Du stimmst dich ein. 

         Wisse, dass dies irgendwann vorbei sein wird.

 11. Du hast keine Lust, etwas zu tun. 

         Du befindest dich in einer Ruhephase, im „Neustart“. 

         Dein Körper weiss, was er braucht. 

         Darüber hinaus, wenn du anfängst, in die höheren Reiche zu gelangen, 

         wird das „Tun“ und „Dinge zum Geschehen bringen“ obsolet; 

         die neuen Energien unterstützen das Weibliche beim sich Sonnen, Empfangen, Kreieren, bei Selbstfürsorge und Selbstpflege. 

         Bitte das Universum, dir das zu „bringen“, was du brauchst, während du sich freust und Spass hast.

 12. Du spürst eine Intoleranz für tiefer schwingende Aspekte von 3D, die sich in gewissen Gesprächen, 

         Einstellungen, gesellschaftlichen   Strukturen, Heilverfahren usw. zeigen. 

         Diese geben dir innerlich das Gefühl, dich buchstäblich „krank“ zu machen. 

         Deine Energien sind nicht mehr in Übereinstimmung mit diesen Schwingungen. 

         Du wirst „gedrängt“, vorwärts zu machen, das Neue zu erschaffen und zu leben. 

         Eine Grundregel aus der Quantenphysik besagt, dass zwei Schwingungen unterschiedlicher Frequenzen 

         nicht gleichzeitig den   gleichen Raum einnehmen können. 

         Dies ist und war so auf dieser dimensionalen Ebene der Wahrheit. 

         Dieses „Gesetz“ wird jedoch derzeit „gebrochen“.

 13. Du erfährst einen Verlust des Verlangens nach Nahrung und/oder Schlaf. 

         Dein Körper stellt sich auf einen neuen, höheren Existenzzustand ein, langsam lernt er und passt sich der Wahrheit

         seiner Überlegenheit gegenüber dem alten Körper an. 

         Du brauchst wenig bis gar keine Nahrung (obwohl du viel Wasser trinkst), und du brauchst nicht viel Schlaf…. 

         bald wird es keinen mehr geben. 

         Das Bedürfnis des Körpers nach „Schlaf“ wird durch meditative Praktiken befriedigt werden 

         und liegt bei einem Bruchteil des bisherigen Bedarfs des Körpers an „Schlaf“.

         Und, oder….. 

         Du spürst ein Bedürfnis, öfter etwas zu essen, weil du so etwas wie einen Überfall durch Blutzuckermangel fühlst. 

         Gewichtszunahme, insbesondere im Bauchbereich, könnte die Folge sein. 

         Oder du hast ein Verlangen nach Protein. 

         Du benötigst für den Aufstiegsprozess eine enorme Menge an Treibstoff.    

         Gewichtszunahme mit der Unfähigkeit, Gewicht zu verlieren, egal was du tust, ist eine der typischsten Erfahrungen. 

         Vertraue darauf, dass dein Körper weiss, was er tut.

         Einige Menschen können keine Lebensmittel ertragen, die Gluten in sich tragen, 

         wie z.B. Brot- oder Weizenprodukte, oder keine GVO Lebensmittel oder Lebensmittelzusatzstoffe. 

         Während wir uns in unsere höhere Dimensionsexistenz verschieben, fordern unsere Körper eine Ernährung 

         mit organischen und  natürlichen Lebensmitteln, um sich gesund zu ernähren, 

         so dass unser Körper stark und in der Lage ist, die neuen Schwingungsfrequenzen des evolutionären Prozesses, 

         der auf der Erde stattfindet, zu empfangen.

         Wenn einige Leute aufhören, Gluten zu essen, fangen sie an, sich energiegeladener und gesünder zu fühlen, 

         sie werden nicht so oft wegen Verdauungsproblemen krank und können dann leichter abnehmen.

 14. Ein plötzliches Verlust von Freunden, liebgewonnenen Aktivitäten und Gewohnheiten, der Verlust des Jobs oder der Wohnung. 

         Du entwickelst dich über das hinaus, was du früher warst, und gewisse Menschen und ihre Umgebung 

         passen nicht mehr zu deiner Schwingung. 

         Das Neue wird bald kommen und es wird sich alles viel besser anfühlen.

 15. Du kannst bestimmte Dinge absolut nicht mehr tun. 

         Wenn du versuchst, deine üblichen Routinen und Aktivitäten zu machen, kann es sich geradezu schrecklich anfühlen.

 16. Du könntest oft emotionale Höhen und Tiefen erleben und musst Weinen. 

         Unsere Emotionen sind unser Ventil für die Freisetzung von Energien, und wir haben viel freizugeben.

 17. Du verspürst den Wunsch „nach Hause“ zu gehen, als ob du hier alles erledigt hättest und du nicht mehr hierher gehörst. 

         Wir kehren zur Quelle zurück. 

         Alles ist vorbei, aber viele von uns bleiben, um die Neue Welt zu erschaffen und zu erleben. 

         Auch unsere alten Pläne für das Kommende sind abgeschlossen.

 18. Du hast vielleicht das Gefühl, dass du verrückt wirst, oder dass du eine Art Geisteskrankheit entwickelst. 

         Du erlebst rasant mehrere Dimensionen und Öffnungen. 

         Vieles steht dir jetzt zur Verfügung. Du bist es einfach nicht gewohnt. 

         Dein Bewusstsein wurde geschärft und alte Barrieren sind weg. 

         Irgendwann wirst du dich zu Hause fühlen, wie du es noch nie zuvor getan hast; dein Zuhause ist jetzt hier.

 19. Es können Angst und Panik aufkommen, denn dein Ego verliert viel von sich und bekommt es deshalb mit der Angst zu tun. 

         Es geschehen Dinge mit dir, die du vielleicht nicht verstehst, die Ereignisse beschleunigen sich in rascher Folge 

         und geschehen in grossem Tempo. 

         Du verlierst auch Verhaltensmuster mit niedriger Schwingung, die du für das Überleben in 3D entwickelt hattest. 

         Dies kann dazu führen, dass du dich verletzlich und machtlos fühlst. 

         Diese Muster und Verhaltensweisen, die du verlierst, werden in den höheren Reichen nicht benötigt. 

         Es wird auch dies vorbeigehen und du wirst schliesslich sehr viel Liebe, Sicherheit und Einheit spüren. 

         Warte einfach.

 20. Du könntest vielleicht in Depression verfallen, weil die äussere Welt nicht in Übereinstimmung mit dem Neuen, 

         dem höheren Schwingungsniveau ist. 

         Es fühlt sich da draussen nicht so gut an. 

         Es werden auch niedrigere, dunklere Energien frei und du hast nicht mehr den „Durchblick“. 

         Halte durch.

 21. Lebendige, wilde und manchmal gewalttätige Träume sind nicht selten. 

         Du lässt niedrigere Schwingungsenergie aus vielen, vielen Leben frei. 

         Viele berichten auch, dass sie schöne Träume erleben. 

         Dein Traumzustand wird sich irgendwann verbessern und irgendwann wirst du ihn wieder geniessen. 

         Einige erleben dieses Loslassen im Wachzustand. 

         Einige Leute können tagsüber Alpträume oder lebendige Bilder von Raumschiffen, neuen Realitäten, etc. erleben.

 22. Nachtschweiss und Hitzewallungen. 

         Dein Körper „erwärmt sich“, da er Rückstände verbrennt und die Basisvibrationen reduziert.

 23. Deine Pläne ändern sich plötzlich in der Mitte des Geschehens und gehen in eine ganz andere Richtung. 

         Deine Seele gleicht deine Energie aus. 

         Normalerweise fühlt es sich in dieser neuen Richtung grossartig an, da deine Seele mehr weiss als du.

 24. Du hast eine Situation geschaffen, die wie dein schlimmster Albtraum erscheint, 

         mit vielen Aspekten der schlimmsten Albträume.  

         Deine Seele führt dich dazu, dich in Aspekte von dir selbst hinein zu „strecken“, wo du Mangel hattest, oder in Aspekte, 

         wo du einen Überfluss hattest, um „abzuschwächen“.

         Es ist einfach so, dass sich deine Energie ausbalanciert. 

         Es ist der Test, den du dir selbst gestellt hast, den Weg zum Frieden durch diese Situation hindurch zu finden.

         Dies ist deine Reise, und deine Seele hätte sie nicht aufgebaut, wenn du nicht dazu bereit wärst. 

         Du bist derjenige, der den Weg hinaus finden kann, und das wirst du auch.

         Wenn du zurückblickst, wirst du dankbar sein für die gemachten Erfahrungen und du wirst ein anderer Mensch sein.